Fitness

Marije Oosting

Meine Story

Seit ich zum ersten Mal den Film High School Musical gesehen habe, fing ich an mich fürs Cheerleading zu interessieren. Ich schaute Videos im Internet, telefonierte mit Cheerleadercoaches und lies mir Techniken beibringen. Schnell wurde mir klar, dass Cheerleading mehr war als nur Frauen mit Kleidchen, die am rumhüpfen sind. Ich wusste, dass es in der Schweiz Cheerleadermannschaften gab, doch ich wollte meine eigene Gründen. Ich wusste nicht wie, doch legte einfach mal los. Ich fand einen Fussballverein, der mich unterstützen wollte und mir (Gott sei Dank) Vertrauen schenkte. Ich lud Männer und Frauen (14 - 25) zu einem Casting ein. Anfangs waren wir nur zu 5. schnell hatten wir 19. Mitglieder mehr. Ich ging zu Schulungen, registrierte meine Mannschaft beim Cheerleadingverband und war Tag und Nacht nur noch mit dem Cheerleading beschäftigt. Wir trafen uns jeden Tag zum Trainieren, mal in der Turnhalle, um Pyramiden und Stunts zu lernen, mal auf dem Fussballplatz, manchmal auch im Fitnessstudio. Wichtig war, dass alle topfit waren. Ich habe noch nie so viele HERBALIFE-Produkte zu mir genommen, als in der Zeit, wo ich die Mannschaft gegründet habe :) Wir wurden immer besser, unsere Stunts wurden immer höher und sicherer. Wir waren in verschiedene Cheerleadingcamps in Düsseldorf, Berlin, St. Gallen und hatten Coaches von Amerika zu unserem Training eingeladen. Eine Campmeisterschaft hatten wir sogar gewonnen. Die Mannschaft wurde ein riesiger Erfolg, die Schweizer Meisterschaft zu gewinnen war unser Ziel. Täglich trainierten wir, jeden 2. Tag war Fitness und Muskelaufbau angesagt. Anfangs hätte ich nie gedacht, dass die Mannschaft so ein riesiger Erfolg sein würde, ich bin jedoch froh und sehr stolz auf mein damaliges Team. Ich sage damaliges Team, da mir vor einiger Zeit eine schlimme Krankheit diagnostiziert wurde und ich deshalb mit dem Cheerleading aufhören musste, was mir das Herz brach. Cheerleading war mein Leben und meine Leidenschaft. Ich hoffe sehr, dass es mir bald besser geht und ich wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Eine gute Freundin von mir habe ich alles beigebracht und auf Schulungen geschickt, damit sie meine Mannschaft jetzt coachen kann. Ich gehe jetzt "nur" noch ins Fitness, vermisse das Cheerleading aber sehr. Bald werde ich einen großen Schritt wagen und mit meinem besten Freund, langsam aber sicher, mit dem Partnerstunt anfangen (eine Unterkategorie vom Cheerleading), ich weiss nicht, wie mein Körper mitmacht, ich hoffe, jedoch immer noch die Schweizer Meisterschaft zu gewinnen. Ich geb keine Ruhe, wenn ich mein Ziel nicht erreicht habe.. Ich kann mit einem Lächeln zurückblicken, da ich weiss, dass ich viele junge Menschen für eine tolle Sportart begeistern konnte. Ich bin sehr zufrieden und auch ein bisschen stolz auf mich.

FAKTEN UND INFOS

Name Marije Oosting
Alter 21 Jahre
Gewicht 57 kg
Größe 170 cm
Sportart Cheerleading
Körperfett 25,6 %
Muskelmasse 70,78 %
Anwender seit 2012
Lieblingsprodukte F1 Shake, Herbalifeline, Aloe Max
Größte Erfolge Gründung eigener Cheerleadermannschaft

Allgemeiner Hinweis

Alle Angaben zur Gewichtskontrolle beziehen sich auf das Herbalife Nutrition Gewichtskontrollprogramm. Dieses beinhaltet unter anderem eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung, eine angemessene tägliche Flüssigkeitszufuhr, soweit erforderlich Nahrungsergänzung und angemessene Ruhezeiten. Die Ergebnisse einzelner Personen können davon abweichen. Die Produkte dienen nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten.

Das angegebene Einkommen bezieht sich auf eine Einzelperson (oder Einzelbeispiel) und stellt keinen Durchschnittsverdienst dar. Angaben zu den durchschnittlichen Bruttozahlungen für Herbalife Nutrition Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältst du im Internet auf www.herbalife.at und www.myherbalife.at.