Radsport

Patrick Eichenberger

Meine Story

Race Across America das weltweit härteste Radrennen für Amateursportler. Das Team4RAAM 2019 ist eine deutsch-schweizerische Kooperation: Tobias Bailer kommt aus Baden-Baden. Mario Müller, Benjamin Müller und Patrick Eichenberger sind Eidgenossen aus der Region Basel und dem Kanton Solothurn. Drei von ihnen sind in ihrer Freizeit auch als Spinning-Trainer tätig, Benjamin Müller ist Geschäftsführer eines Fahrradgeschäfts. Die acht Crew-Mitglieder kommen aus Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Bremen und der Schweiz. Alle Mannschaftsmitglieder teilen die Liebe zum Radsport und sind während der zweijährigen Vorbereitungszeit auf das RAAM zu guten Freunden geworden. Die Strecke führt von Oceanside an der kalifornischen Pazifikküste bis nach Annapolis am Atlantik. Das RAAM gilt als das härteste Amateurradrennen der Welt. Am Start sind Einzelfahrer und Teams in verschiedenen Größen. Die knapp 5000km und 50000 Höhenmeter sind in einer vorgeschriebenen Zeit zu absolvieren (Einzelfahrer 12 Tage und Teamfahrer 9 Tage) Drei bis vier Stunden Schlaf sind Luxus für das RAAM-Team Bereits am ersten Renntag erlebt das Team in der kalifornischen Anza-Borrego-Wüste einen traumhaften Sonnenuntergang. Ein Höhepunkt ist auch die Überquerung des 3.300 Meter hohen, schneebedeckten Wolf-Creek-Passes in den Rocky Mountains. Die Western-Kulisse des Monument Valleys, die endlose Prärie von Kansas, und die Anstiege der Appalachen sind unvergesslich. Wir lernen die ganze Vielfalt des Landes kennen. Vor allem die Herzlichkeit der Amerikaner beeindruckt das Team. Trotz einiger Probleme – wie ein im Wüstensand steckengebliebenes Auto, Plattfüße und Erkältungen mehrerer Fahrer – erreichen die Crew und sein Team nach acht Tagen und 16 Minuten das Ziel in Annapolis. Das bedeutet den fünften Platz in der Altersklasse unter 50. Wir sind unendlich glücklich. Es ging nicht um das Ergebnis, wir wollten nur durchkommen. Und das haben wir geschafft. «Der Weg ist das Ziel» Egal, ob es das RAAM, die Tortour in der Schweiz oder das ganze Training betrifft, wende ich die Produkte von Herbalife Nutrition immer etwa gleich an. Während den Rennen mache ich mir jeweils eine Mischung aus Prolong, CR7 Drive und Niteworks. Nach den Belastungen verwende ich Rebuild Strength. Darüber hinaus versorge ich mich täglich mit Vitaminen und Mineralien von Herbalife Nutrition. Meine gesamte Ernährung wird noch mit diversen Shakes wie Formula 1 Gesunde Mahlzeit „Cafè Latte“ und Protein-Getränkemix ergänzt. Und vor dem Zubettgehen gibt es noch H24 Restore!

FAKTEN UND INFOS

Name Patrick Eichenberger
Alter 58 Jahre
Gewicht 87 kg
Größe 190 cm
Sportart
Anwender seit 2018
Lieblingsprodukte Gesunde Mahlzeit (Cafè Latte), H24 Rebuild Strenght, H24 CR7 Drive, H24 Prolong, Niteworks
Größte Erfolge Mehrmaliges Finishen Tortour, Finishen Race across America im 4er-Team

Allgemeiner Hinweis

Alle Angaben zur Gewichtskontrolle beziehen sich auf das Herbalife Nutrition Gewichtskontrollprogramm. Dieses beinhaltet unter anderem eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung, eine angemessene tägliche Flüssigkeitszufuhr, soweit erforderlich Nahrungsergänzung und angemessene Ruhezeiten. Die Ergebnisse einzelner Personen können davon abweichen. Die Produkte dienen nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten.

Das angegebene Einkommen bezieht sich auf eine Einzelperson (oder Einzelbeispiel) und stellt keinen Durchschnittsverdienst dar. Angaben zu den durchschnittlichen Bruttozahlungen für Herbalife Nutrition Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältst du im Internet auf www.herbalife.at und www.myherbalife.at.